Direkt zum Inhalt

Wo man in Italien am besten isst: 5 kulinarische Hotspots und ihre besten Gerichte

In welchen Regionen ist man in Italien am besten? Welche Speisen kommen aus welcher Region? In diesem Blog erfährts du alles über die kulinarischen Hotspots in bella Italia. Außerdem geben wir dir Tipps über unsere lokalen Tischsitten und Gewohnheiten, die du im nächsten Italien Urlaub gleich ausprobieren kannst.

Viel Spaß beim Lesen!

Wo man in Italien am besten isst: 5 kulinarische Hotspots und ihre besten Gerichte

Urlaub in Italien ist immer mit gutem Essen verbunden

Wenn du im Sommer deinen lang ersehnten Urlaub in Italien machst, dann willst du sicher typisch italienisch essen, den besten Wein genießen und die leckersten Speisen probieren!

Eigentlich kann man überall in Italien gut essen, aber es gibt einige Regionen, in denen viele Gerichte entstanden sind und die heute noch Pioniere auf Ihrem Gebiet sind. In diesen Regionen schmecken die lokalen Speisen am besten, da sie hier entstanden sind und über viele Jahrzehnte hinweg immer noch mit Leidenschaft zubereitet werden. 

Vorweg wollen wir dir noch ein kurzes Briefing geben, wie wir in Italien bestellen und welche Tischsitten wir in Italien haben, damit du perfekt für deinen kulinarischen Trip nach Italien gewappnet bist.

Welche Tischsitten gibt es in Italien

Tischsitten in Italien Foto Blog so Italienisch!

Jeder Tourist tritt mal in die Touristenfalle, und das ist vollkommen okay, denn:  Andere Länder, andere Sitten.

Wir wollen hier ein paar Tipps geben, wie wir in Italien bestellen und welche Sitten wir beim Essen haben, damit du beim nächsten Urlaub in keine Touristenfalle tappst:

  • Cappuccino: Wir trinken diesen typischerweise nur Morgens. Du kannst ihn aber auch Nachmittags bestellen, jedoch ist es eigentlich üblich nach dem Mittagessen / Abendessen  nur den normalen cafe (espresso) zu bestellen.
  • Die Rechnung: Wunder dich nicht, wenn auf der Rechnung ein kleiner Betrag von etwa 3,00 für “Coperta” berechnet wird: Das Besteck wird in Italien mit einem kleinen Pauschalpreis abgerechnet und dies ist vollkommen normal.
  • Spaghetti essen: Wir rollen unsere leckeren Spaghetti lieber mit der Gabel auf, ohne dabei den Löffel zu benutzen. Deshalb findet man bei einem Pasta Gericht keinen Löffel auf dem Tisch.
  • Primo piatto, secondo piatto und Vorspeise: Die Vorspeise ist, wie bei uns, eine kleine Vorspeise vor dem Hauptgang. Der Unterschied zum Primo piatto und secondo piatto ist eigentlich nur, dass das erste kohlenhydratreiche Gerichte wie Pasta, Risotto und zweites Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchte sind.

Hier unsere Top 5 Regionen Italiens in denen man besonders gut isst, und dessen beste Gerichte:

 

CAMPANIA:

blog article campania

Nach der Toskana, hat Campania die meisten Orte, die von der UNESCO als Denkmalgeschützt gelten. Ein Stein ist hier nicht einfach ein Stein, sondern ist meist an eine interessante Geschichte verknüpft, die es zu erkunden gilt. Ein Ort voller Schönheit, Emotionen und Kontrasten, zu dem man immer wieder reisen möchte.. 

Diese Spezialitäten genießt du in der Campania:

 

Pizza Napoletana

Das Geheimnis liegt in den Zutaten des Teigs und des Belags. Die Pizza Napoletana ist einzigartig, denn obwohl überall in Italien neapolitanische Pizza Restaurants zu finden sind, schmeckt sie einfach am besten in Ihrer Heimatstadt Neapel.

Spaghetti alle Vongole

Die Spaghetti mit Kräutern und Miesmuscheln sind das Nationalgercht Italiens

Gnocchi alla sorrentina

Ursprünglich aus der Stadt Sorrento. Diese Gnocchi werden mit Tomaten, Käse,  zubereitet und ein typischer “primo piatto”.

La torta caprese

Dieser Kuchen kommt aus der sonnigen Insel Capri und wird ohne Mehl, dafür aber mit viel Schokolade und Mandeln oder Haselnüssen gebacken. Lasst immer ein bisschen Platz im Magen, damit ihr diese Nachspeise nach dem Essen noch probieren könnt.

Sfogliatella

Kreiert in der Provinz Salerno in Campania und geliebt überall in Italien. Kleine Blätterteig Artikel Taschen gefüllt mit verschiedenen Süßen, wie z.B. Ricotta, Marmelade oder einer süßen Creme.

 

Sicilia:

blog image sicilia

In Sizilien geht einem das Herz auf. Denn die Menschen sind herzlich, gastfreundlich und gesprächig.. Es lohnt sich auch ein paar sizilianische Redewendungen zu lernen, dann kommt man noch leichter ins Gespräch. Wenn man sich einmal in Sizilien verliebt hat, ist es eine Liebe fürs Leben!

Das sind die leckersten Gerichte in Sizilien:

 

Cannolo siciliano

Wenn du Süßes liebt, müssen wir dich warnen, denn die können süchtig machen.

Kleine, frittierte Teigtaschen, gefüllt mit einer süßen Ricotta Creme. Perfekt zu einem cafe. 

Granita con brioche

Wenn du dich in Ligurien am Strand bräunst und dir nach etwas frischen, süßen ist, dann probiere die Granita con brioche. Granita wird aus Wasser, Zucker und Fruchtsaft gemacht und wie ein Eis serviert, während die Brioche die italienische Version des Croissants ist.  Diese Kombination ist süß, frisch und herrlich für das warme Wetter.

Arancini

Teil des Streetfoods aus Sizilien, ist dieser Snack nicht zu unterschätzen, was das Sattmach- Gefühl angeht. Sie sind zwar klein im Volumen, aber dank der Zutaten ( gefüllter Reisball mit verschiedenen anderen Zutaten und außen frittiert) , machen sie leicht satt. Achtung, sie sind unglaublich lecker und können süchtig machen.

Pasta alla norma

Wenn du Auberginen und Parmesan magst, dann hast du in Sizilien gute Karten. 

Die Pasta alla Norma sind hier auf jeder Speisekarte vertreten. Eine aromatische  Pasta, nach der man sich am besten an den Strand zu einem Nachmittagsschlaf begibt. 

Kleiner Tipp: Frag einen echten Sizilianer, woher die Pasta ihren Namen hat!

Caponata

Eines unserer Lieblinge der vegetarischen Gerichte, gemacht aus Auberginen, und anderes Gemüse und garniert mit Olivenöl, Kapern, Oliven und einer bittersüßen Sauce.

 

EMILIA ROMAGNA

Blog Graphic emilia romagna

Ein Ort, an dem man besonders gut in Italien isst, ist Emilia Romagna. Die Stadt ist für ihre reiche Essenskultur bei Italienern sehr beliebt, aber auch für ihre langen Fahrradwege und die berühmten Portici in Bologna, die längsten überdachten Arkaden der Welt, welche UNESCO Weltkulturerbe sind.

Diese Spezialitäten kannst du in der Region Emilia Romagna genießen:

 

Lasagne

Die klassische Lasagna Ragu mit cremiger Bechamel Sauce.. 

Tortellini

In Bologna gibt es viele Restaurants, welche die Tortellini traditionell in Brühe servieren.

Cannelloni 

Das sind große, gefüllte Pastarollen, meist mit einer Spinat Ricotta Füllung. Eine leckerer erster Gang.

Parmaschinken 

Ein Rohschinken aus Parma. Zusammen mit Parmesan, oder mit Melone.. Ein unvergleichlicher Geschmack.

Bolognese 

Wir nennen sie “Ragu Bolognese"!

Parmesan Käse 

Der mindestens 12 Monate gereifte Parmesankäse “ Grande Padano D.O.P. den du am besten In Parma genießt.

 

 

LIGURIA:

Liguria image and graphic

Gut von Mailand mit dem Auto zu erreichen ( oder auch mit dem Zug) liegt die ligurische Küste, mit den berühmten Orten der Cinque Terre, deren bunte Häuser direkt an den Küsten gelegen sind und ein bisschen an chaotische Würfel erinnern. Hier weht stets die frische Seeluft, die einem trotz der Wärme viel Appetit gibt.

 

Focaccia Genovese

Ein salziges Gebäck, das aus der  Hafenstadt Genoas kommt, und dessen Teig traditionell 12 - 14 Std. gegärt wird.

Farinata di ceci

Eine Art salziger Pfannkuchen, der aus Kichererbsen gemacht wird. Ein simples, leckeres und gesundes "Street Food".

Trofie al pesto

Die Trofie Pasta wird mit dem traditionellen Genoveischen Pesto vermischt und ergibt so ein geschmackvolles Gericht, dass wir gerne als Primo Piatto essen.

Coniglio alla Ligure

Ein secondo piatto: Wilder Hase mit einer aromatischen Sauce aus Rotwein, Kräutern, Zwiebeln..

 

Lombardia:

Graphic of Lombardia

Lombardia ist die Region in der My Cooking Box zu Hause ist und darf auf der Liste natürlich nicht fehlen! Wer schonmal mit dem Auto nach Italien gereist ist, kennt die schöne Strecke, die  durch die Alpen führt und dich direkt in die nördlichste Region Italiens bringt. Lombardia: Das sind atemberaubende Seen wie Como, Lugano, Maggiore.. aber auch Städte wie Mailand, Brecia und Bergamo.

Diese Gerichte sind im Norden Italiens am beliebtesten:

Risotto alla Milanese

Ein Geschmackvolles Risotto für Liebhaber von Safran ( wer liebt es nicht!) Ein absolutes Muss. Es ist zwar ein Primo Piatto, macht aber so satt, dass man es auch als Hauptgang alleine essen kann.

Polenta

Polenta wird aus Mais gemacht, die zu einer cremigen Masse verarbeitet wird und warm gegessen wird. Wir essen sie gerne als Beilage oder auch mit verschiedenen Saucen, wie z.B einer Steinpilz Sauce. ( Link von dem Gericht zu dem Blogartikel)

Cotoletta alla Milanese

Kennst und liebst du das Wiener Schnitzel? Unsere Cotoletta ist anders wie das Wiener Schnitzel, da es in einigen Restaurants in Mailand kann man, insofern man zu zweit bestellt, sich ein halbes Schnitzel teilen , damit man noch Appetit für die Pasta hat. Das ist die italienische Art, wie man praktisch mit seinem Appetit umgeht.

Panettone

Wenn du November und Dezember in Italien bist, dann findest du sicher in jedem Geschäft eine Weihnachts-Panettone, aber auch während des Jahres kannst du dieses süße “Brot” in Spezialitäten Geschäften kaufen.

Meist mit getrockneten Früchten , wie Rosinen, aber auch mit einer Schokoladencreme im Herzen des Kuchens. Lecker als Nachspeise oder morgens als süßes Frühstück.

Pizzoccheri

Um Pizzoccheri aussprechen zu können, frage einfach einmal bei deinem lokalen Italiener nach, der dir bestimmt gerne weiterhilft. Wenn du die Lombardei besuchen kommst, bist du dann sicher bereit, diese leckere Pasta, die größtenteils aus Buchweizenmehl besteht, auf italienisch zu bestellen.